header
Turnen 12.11.2019 von Jacky Thode

Turnen weiblich: Erster Vorrundenwettkampf der Saison 19/20

Am 10.11.19 war es wieder so weit. Der Start in die neue Saison mit einer veränderten Mannschaft. 3 Turnerinnen hatten im Sommer mit Wettkampfturnen aufgehört. Dafür haben jetzt 3 jüngere Turnerinnen die Möglichkeit mit der Mannschaft ihr Können zu zeigen.

Einige aus der Mannschaft mussten schon um 7 Uhr aufstehen, um pünktlich am Treffpunkt in Grolland zu sein. Es ging zur TSG Wörperdorf-Grasberg-Eickedorf. Das erste Gerät war Stufenbarren. Die Wertungen waren alle sehr nah beieinander. Nun war Sprung an der Reihe. Es wurde jeweils ein Handstand auf den Mattenberggeturnt. Je nach Körpergröße ist der Mattenberg 90 cm oder 110 cm hoch. Schon mal darauf einen Handstand probiert? Wieder gab es eine geschlossene Mannschaftsleistung mit ähnlicher Punktzahl. In der folgenden Pause hat eine Turnerin die Gelegenheit genutzt um am Sprungtisch einen Handstandüberschlag zu turnen. Noch mit 2 Hilfestellungen aber die große Herausforderung gut gemeistert und somit das nächste Ziel vor Augen.

Als 3. Gerät wurde auf die Bodenfläche geturnt. Leider hat Petra einmal die falsche Musik eingelegt. Die Turnerin hat sich zum Glück nicht ablenken lassen und ihre Übung schön durch geturnt. Von der 4. bis zur 7. Schwierigkeitsstufe haben die Turnerinnen des TSV Grolland sehr schöne Übungen gezeigt. An der Reihenfolge der einzelnen Elemente arbeiten wir noch… Als letztes Gerät der Balken - auch Zitterbalken - genannt. Mit 10 cm Breite eine besondere Herausforderung. Auch hier kann man auf einer Höhe von 110 ceinen Handstand turnen. Sprünge, Standwaage, Drehungen und als Abgang eine Radwende machen.

In diesem Vorrundenwettkampf haben wir im Vergleich der beiden Mannschaften aus Grasberg und der Mannschaft aus Ritterhude die höchste Punktzahl erreicht und damit 6 Punkte für die Ligawertung erhalten. Am 01.12. geht es zum nächten Vorrundenwettkampf...

Dann muss keiner so früh aufstehen. Wettkampfort ist in Woltmershausen!

Turnen 13.09.2018 von Jacky Thode

Turnen weiblich: Wieder freie Plätze für Mini-Turner

Wir, die beiden Eltern-Kind-Gruppen des TSV Grolland, haben wohl die kleinsten Sportler im Verein. An jedem Dienstag stürmen unsere Kinder im Alter von 1-3 Jahren die Turnhalle in Grolland, im Schlepptau natürlich Mama, Papa, Oma oder auch Opa. Zu Beginn der Stunde gibt es immer einen Begrüßungskreis mit Fingerspielen und Bewegungsliedern, dann darf nach Herzenslust geturnt, getobt, gespielt, gehüpft, gerannt, gekrabbelt, getanzt, gesungen und gelacht werden. Unsere Gerätelandschaft sieht in jeder Turnstunde anders aus, so dass die Kinder sich im Laufe der Monate mit allen Arten der Bewegung und auch allen Sportgeräten vertraut machen können. Die Geräte sind außerdem so stabil aufgebaut, dass auch die "Großen" mit rauf dürfen. Am Ende der Stunde steht dann immer der Abschlusskreis mit Liedern, Tänzen oder Spielchen. Wer bei uns turnen möchte, braucht nicht viel: Etwas Bequemes zum Anziehen und an den Füßen z.B. Stoppersocken oder Lederschühchen; im Sommer auch gerne barfuß! (keine Schuhe mit festen Sohlen, denn die kleinen Füßchen sollen ja spüren, worauf sie laufen.) Zur Zeit sind in beiden Gruppen wieder einige Plätze frei, wir würden uns freuen, wenn ein paar neue „kleine Racker“ hinzukämen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Unsere Trainingszeiten:

Dienstag von 15:30 – 16:30 oder von 16:30 – 17:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Grolland

(Andrea Körner)

Turnen 23.05.2018 von Jacky Thode

Turnen weiblich: Kreiseinzelmeisterschaften 05.05.2018

Am Samstag, den 05.05.2018 fanden in der Turnhalle Hohweg die Kreiseinzelmeisterschaften im Turnkreis Bremen-Stadt statt. Los ging es am Morgen mit den Teilnehmern der Breite. Hier war der TSV Grolland zahlreich vertreten. Mit insgesamt 10 Turnerinnen im Alter von 8 bis 13 waren wir in drei verschiedenen Wettkampfklassen am Start. Unter ihnen gab es auch einige die ihren ersten großen Wettkampf als Grollander oder den ersten Einzelwettkampf absolvierten. Unsere Jüngsten Kyra, Mila und Merle meisterten ihren ersten großen Wettkampf in der Wettkampfklasse 2, trotz großer Aufregung und einigen kleineren Missgeschicken, ohne große Probleme. Auch unsere neusten Turnerinnen Jana und Sofia zeigten in der Wettkampfklasse 4, was sie in kurzer Zeit bei uns gelernt haben und absolvierten ihren ersten Wettkampf mit uns mit Bravour. Skadi, die schon in der letzten Weserliga-Saison mit uns einige Wettkampferfahrungen mit uns sammeln konnte, meisterte ihren ersten Einzelwettkampf ebenso gut.

Los ging der Wettkampf für alle am Balken. Dies ist immer ein schwieriges Gerät zum Starten, da einem dort die Nervosität, die gerade zu Beginn des Wettkampfes besonders hoch ist, oft zum Verhängnis werden kann. Auch wenn wir leider einige Stürze in Kauf nehmen mussten, turnten alle ihre Übung mit viel Spannung und Konzentration. Skadi turnte zum ersten Mal die P6, die einen Handstand auf dem 1,10m hohen Balken beinhaltet, und erhielt dafür 12,75 Punkte von möglichen 16,00 Punkten.

Weiter ging es am Boden, dort ist der TSV Grolland bekanntlich stark und dies bewiesen auch alles aufs Neue. Kyra turnte ihr Übung sehr schön, ohne Probleme mit dem Ablauf der Übung. Elina turnte die schönste P5 und erhielt dafür wohl verdiente 14,35 Punkte von möglichen 15,00 Punkten, dicht gefolgte von Annriekes super Übung. Sie turnte ebenfalls die P5 und erhielt dafür 14,10 Punkte.

Als nächstes ging es am Sprung weiter. Hier zeigten alle eine schöne Übung bestehend aus einem Handstand-Umfallen auf den Mattenberg, der für Kyra, Mila und Merle eine Höhe von 0,60 m hatte und für Skadi, Jana, Sofia, Lynn, Lilly, Annrieke und Elina eine Höhe von 0,90m hatte. Am Sprung hat jede Turnerin zwei Sprünge und der bessere von beiden geht in die Gesamtwertung ein. Dies kam Mila sehr zu Gute, da sie bei ihrem zweiten Sprung nicht ganz in den Handstand kam und dadurch nicht umfallen konnte. Dies meisterte sie aber ohne große Probleme oder eine Verletzung.

Zum Ende ging es für die Kleinen ans Reck und die großen durften alle zum ersten Mal ihre Übungen am Stufenbarren turnen. Lynn gelang dort ihr Aufzug und auch Jana und Lilly turnten ihren Umschwung besser als im Training.

Am Nachmittag ging es dann mit Teilnehmern der Leistung weiter. Dort war der TSV Grolland leider nicht mehr so zahlreich vertreten, aber Wedline und Finja hielten für uns die Stellung.

Auch für die Beiden begann der Wettkampf am Balken, wo beide ihre Übungen schön turnten. Wedline konnte ihre halbe Drehung gerade noch retten und ist nicht vom Balken gefallen.

Als zweites ging es an den Boden. Dort turnten beide die P6 und Finja hatte keine Probleme sich den Ablauf und Raumweg ihrer Übung zu merken.

Weiter ging es für beide am Sprung. Hier war sowohl bei Finja, als auch bei Wedline der erste Sprung der bessere.

Zum Schluss ging es für beide, zum ersten Mal bei einem Wettkampf, an den Stufenbarren. Dieses Gerät gehört bei beiden zum Besseren und dies zeigten sie auch wieder eindrucksvoll. Beide turnten die P5, Wedline erhielt für ihre Übung 13,70 Punkte von möglichen 15,00 Punkten und Finja bekam 13,25 Punkte.

Turnen 12.03.2018 von Jacky Thode

Turnen weiblich: Turnerinnen sind Vizemeister der Weserliga 2

Die Turnerinnen des TSV Grolland erkämpften sich in den Vorrunden der Weserliga 2 den zweiten Tabellenplatz. Nun galt es diesen beim großen Abschlusswettkampf der Saison 2017/2018 zu verteidigen. Dieser fand am 10.03.18 in der Sporthalle des VSK Osterholz statt. 

Nach dem Aufwärmen ging es für uns am Balken los. Auch wenn es nicht das einfachste Gerät ist, um den Wettkampf zu starten, gaben alle ihr bestes. Leider mussten sowohl Lynn als auch Annrieke einen Sturz vom Balken hinnehmen. Glücklicherweise schafften alle vier weiteren Turnerinnen ihre Übung ohne Sturz, sodass wir am Ende keinen Sturz in unsere Gesamtwertung zählen mussten. 

Bei der Weserliga handelt es sich um einen Mannschaftswettkampf, bei der pro Mannschaft bis zu 10 Turnerinnen gemeldet werden können. Von diesen dürfen pro Wettkampf 8 Turnerinnen an den Start gehen und pro Gerät dürfen 6 Turnerinnen ihre Übung turnen. Von den sechs geturnten Übungen werden die 4 besten Wertungen pro Gerät addiert. 

Nach dem Balken ging es dann für uns am Boden weiter. Dort waren alle sehr gespannt, ob Lilly es rechtzeitig zur Halle schaffte um ihre Übung turnen zu können. Damit Lilly sich noch kurz aufwärmen konnte, starteten Lynn, Elina und Annrieke am Boden mit der P5. Alle drei zeigten schöne Übungen ohne große Probleme. Dann war Lilly an der Reihe. Auch ihre Übung war in der Ausführung sehr schön, allerdings vergaß sie aufgrund der stressigen Umstände ein Teil ihrer Übung zu turnen. Aber wir hatten ja noch Skadi und Wedline, die jeweils eine schöne P6 zeigten.

Weiter ging es am Sprung. Dort turnten alle einen Handstand-Umfallen auf einen 0,90m hohen Mattenberg und Skadi turnte ihn auf einen 1,10m hohen Mattenberg. An diesem Gerät darf jede Turnerin ihren Sprung zweimal turnen und der besser wird gewertet. Allen Turnerinnen des TSV Grolland gelang auch mindestens ein guter Sprung.

Als letztes ging es noch zum Reck und Stufenbarren. Dies ist schon seit einiger Zeit die große Stärke des TSV Grolland und auch diesmal konnten wieder alle mit großartigen Leistungen glänzen. Alle turnten hier die P5 mit einer möglichen Punktzahl von 15 Punkten und wir bekamen keine Wertung unter 13,6 Punkte. Da sich das Reck in seiner Höhe nicht verstellen ließ, musste Skadi ihre Übung am Stufenbarren turnen. Dies meisterte sie ohne Problem und konnte so die beste Wertung mit 14,2 Punkten erturnen.

Nun hieß es warten, bis die Ergebnisse ausgewertet wurden und die Siegerehrung stattfinden konnte. Mit großer Spannung warteten alle auf das Ergebnis und wir wurden nicht enttäuscht. Die Turnerinnen des TSV Grolland konnten ihren zweiten Platz aus der Vorrunde verteidigen und beendeten die Saison 2017/2018 in der Weserliga 2 als Vizemeister!

Beitragsarchiv