header
Fußball 13.09.2020 von Michal Fuchs

E2 (U10): Starker Start in die Saison - Grollands U10 gewinnt gegen Findorffs Juniorinnen mit 11:1

Die Jungs haben ganz schön gebibbert, als sie die "Damen" von Findorff das erste Mal sahen. Einige zwar kurz viele aber auch schon sehr groß und reichlich weiter im Leben. Doch die Trainer machten den Jungs und Mädel Mut und schworen sie darauf ein, wo doch meist die Mängel bei reinen Mädchenmannschaften zu finden sind. Und hoppla: Die Ansprache zündete diesmal komplett und so schossen wir die Tore am Anfang im drei-Minuten-Takt. In der ersten Halbzeit legten Ben, der endlich wieder seine Normalform zeigte und Mathis doppelt vor. Ben legte dann wieder nach und Mathis zwei Minuten später. Sechs Minuten später machte Mathis seinen Quadrick voll. Ich trat mal etwas auf die Notbremse und setzte meinen Topsturm auf die Bank. Das störte jedoch Davin nicht nachzulegen und auch Pico, der nur drei Minuten auf dem Platz war, machte mit einem Distanztreffer die Torparty perfekt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gegnerinnen deutlich besser ins Spiel und es dauerte etwas, bis wir uns auf diesen neuen Kampfgeist eingestellt hatten. Es fiel, bedingt durch ein kleines Durcheinander bei uns, sogar ein Gegentor, was wohl auch daran lag, dass unser Keeper, angesichts der wenigen Aktionen, die er zu lösen hatte, etwas die Konzentration verloren hatte. Die wenigen Sachen, die er zu lösen hatte parierte er mit eiskalter Routine.

Der selbe Lob muss wie immer an unsere Top Abwehr aus Sofia und Benzwo gehen, die ordentlich abräumten und sich langsam blind auf dem Platz verstehen. Henry machte wieder den Sechser und sorgte mit seiner Übersicht für gut verteilte Bälle.

Danach gewannen wir die die Spielkontrolle zurück und auch mit Einsatz der kompletten Ersatzbank legten wir noch dreimal nach. Das schönste Tor machte dabei Ole mit seiner Riesenklebe fast von der Mittellinie aus unter die Latte der Gegnerinnnen.

Der Trainer der Gegner zeigte sich leider nicht besonders vorbildlich und schrie teilweise den Schiedsrichter zusammen, der das erste Spiel seines Lebens pfiff und noch dem entsprechend unsicher war. Während des Spiels wurde herumgemotzt, dass das Spielfeld nicht seinen Vorstellungen entsprach. Das musste es auch nicht, schließlich war es uns wichtiger, dass es genau den Vorgaben des BremerFV entsprach, damit der neue Kollege in schwarz nichts zu meckern hat. Das war auch gut so, denn schließlich war er mit Rudi Ackermann als Paten mit prominenter Unterstützung angereist. Nach dem Spiel wollte er uns verbieten, die Bilder für die Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen, die wir in den Spielen machen. Abgesehen davon, dass es ein entsprechendes Urteil des BGH gibt, dass die Nutzung von Bildern von öffentlichen Sportveranstaltungen erlaubt, sind wir seiner Bitte gefolgt und haben die Bilder alle anonymisiert. Das fiel recht einfach, weil die Damen zum größten Teil einen Kopf größer waren als unsere Jungs. Es ist zwar schade um viele Torszenen, die deswegen außen vor bleiben aber nicht zu ändern. Ich habe schon viele Spiele verloren und ich weiß wie weh das tut. Wir sind aber immer sportlich geblieben....

... und sicher hätten sich die Gegnerinnen trotz des verlorenen Spiels noch über das ein oder andere Foto gefreut.....

Fußball 12.09.2020 von Michal Fuchs

E -Jugend: Erstes Spiel, erster Sieg: U11 gewinnt in Woltmershausen klar mit 9:3

Überraschend klar gewann am heutigen Samstag morgen die U11 des Vereins ihr erstes Pflichtspiel. Wegen diverser Ausfälle halfen einige Spieler von der U10 beim Spiel aus und trotzdem oder auch deswegen fiel das Ergebnis doch recht hoch aus. 

Wir starteten sehr kompakt mit den Zwillingen hinten und Benzwo als Libero dazwischen. Die ließen nichts durch und lieferten ordentlich nach vorne, sodass Pico zunächst auf Meran ablegte, der damit das 1:0 einnetzte. Die nächsten fünf steuerten dann Pico und Tjorven im Wechsel nach und lediglich ein gut geschossener Freistoß der Gegner störte unsere Torbilanz etwas. 

In der zweiten Halbzeit kamen die Gegner etwas besser ins Spiel und auch häufiger gefährlich vors Tor und so kamen zwar auch zwei weitere Gegentore zu Stande aber diese wurden mit drei Toren von uns wieder relativiert.

Insgesamt ein guter Auftakt für eine Mannschaft, die dringend noch Verstärkung und einen eigenen Keeper braucht, da der U10 Keeper aufgrund der Festspielregelung eher selten aushelfen kann.

Wir hatten erst große Bedenken wegen der Einstufung der Mannschaft in einer so hohen Spielklasse. Aber nun ist es so, dass entweder Woltmershausen da falsch ist oder wir da richtig. Gucken wir mal ;-)

Wer im Jahr 2010 geboren ist und zu uns stoßen will darf sich gerne zum Probetraining melden oder telefonisch beim Jugendleiter unter 01791004225 (Tel/WA).

 

Fußball 07.09.2020 von Jannis bösche

1. Herren: Sieg mit Schönheitsfehlern

Trotz des 2:1 gegen Marßel war noch viel Luft nach oben.

Man spürte schon in der Kabine, dass die Mannschaft nicht die Anspannung hatte wie noch zuletzt im Pokal. Der Wille war da aber irgendwie war da auch eine Unsicherheit. So kann man auch die erste Halbzeit zusammenfassen. Die Jungs waren überlegen, aber die Zuspiele waren schlecht, zu kurz, zu schwach geschossen oder halb hoch, und deswegen vergaben wir gerade im letzten Drittel zu viele Chancen. Das wir trotzdem mit 1:0 in Führung gingen war dem Willen und der Energie von Dimi zu zuschreiben. Wir hatten jetzt die Hoffnung, dass uns das Tor die nötige Sicherheit geben würde, aber dem war leider nicht so. Zum Glück brannte nach hinten nichts an,  denn durch die Verletzung von Markus musste Walter ins kalte Wasser springen, der wie alle in der 4rer Kette , über 90 Minuten einen guten Job gemacht hat. Wir mussten in der Halbzeit reagieren , da der starke Sebi leider aus privaten Gründen, nicht mehr weitermachen konnte, war die 6er  Position neu zu besetzen und auch der Angriff und die Abwehr bekam ein neues Gesicht. Wir kämpften uns jetzt besser ins Spiel. Doch vor dem Tor waren wir weiter zu unkonzentriert, anstelle durch ein 2:0 endlich Ruhe reinzukriegen, passierte durch eine kleine Unachtsamkeit das 1:1. Der TSV wankte kurz und der Gegner bekam noch ein paar Chancen, die aber nicht zuletzt durch unseren starken Keeper Mika zu nichte gemacht wurden. Die Jungs wollten mehr und es folgte danach eine Angriffswelle nach der anderen auf das gegnerische Tor. In der 89 Minute wurde Dimi wunderbar geschickt und dieses Mal behielt er  die Übersicht und spielt den freistehenden Flo an, der zum überfälligen 2:1 einschob.. Kurz danach pfiff der Schiri ab.

Fazit: Ob es am zu hohen Rasen , dem großen Platz oder der Nervosität lag, ist nicht zu erklären, dass insbesondere die erste Halbzeit zum Vergessen war. Trotzdem muß man den Jungs bescheinigen bis zur letzten Sekunde alles für einen Sieg gegeben zu haben. Wenn jetzt die Cleverness noch dazu kommt, kann man solche Spiele schneller für sich entscheiden. Wir wollen aber nicht vergessen, dass die Saison gerade erst gestartet ist und wir uns über diese 3 Punkte sehr freuen und in ein paar Wochen sich keiner mehr an das Wie erinnert.

Gruß Torsten

   

Fußball 07.09.2020 von Michal Fuchs

E2 (U10): Saisonvorbereitung mit Kantersieg erfolgreich abgeschlossen 11:3 gegen Union 60 II

Als letzte Testspiel hatten wir uns eigentlich auf einen starken Gegner eingestellt. Die Jungs von Union 60 II, die sieben Staffeln über uns eingeteilt sind, waren zu Gast auf dem heimischen Rasen. Um so irritierter waren wir dann, das der Gegnertrainer, der angekündigt hatte seine starken Spieler mitzubringen, nicht einmal einen Torwart am Start hatte.

Die Kicker der Gegner hatten allerdings durchaus Qualität. Beim Passspiel zeigten sie schon, dass da etwas ist. Womit sie aber dankenswerter Weise überhaupt nicht klar kamen, war die Zweikampfstärke der Grollander Kicker. Nahezu 100% der Zweikämpfe wurden gewonnen. Auch bauten unsere Kicker nach einem Ballverlust wieder sofort Druck auf und holten sich die Kugel zurück. Beim letzten Training vor dem Spiel hatten wir Doppeln geübt und das haben die Jungs auch ins Spiel eingebracht, sodass die Gegner sichtlich ratlos den Bällen hinterherguckten, die ihnen die Grollander vom Fuß klauten.

Der fehlende gelernte Keeper der Gegner machte uns zudem das Toreschießen leicht und so stand es nach dem ersten Drittel bereits 4:2. Mikko kam dann auch langsam ins Spiel, sodass es im zweiten Drittel nur noch ein letztes Gegentor gab. Der Zwischenstand 8:3.

Vor dem letzten Drittel nahm das Trainerteam die Jungs noch einmal ins Gebet, damit es nicht wieder zu einem Späteinbruch kam, wie in den Spielen zuvor. Dort hatten wir ebenfalls satte Führungen hergeschenkt. Jetzt so kurz vor Ligastart, wurde von uns ein stärkerer Focus auf den Erfolg eingefordert. Erfolg der Ansprache: Komplettes Chaos in den ersten 8 Minuten des letzten Drittels...... Erst danach kam die Truppe wieder in die Ordnung und beschenkte sich mit drei weiteren Toren.

Fazit: Wir gehen gut gerüstet in die Pflichtspielsaison. Jetzt werden wir noch an ein paar Baustellen feilen, die hier nicht zur Gegnerinformation zur Verfügung gestellt werden. Und dann geht es voraussichtlich am kommenden Sonntag um 16.00 bei uns gegen die Juniorinnen aus Findorff. 

Fußball 01.09.2020 von Jannis bösche

1. Herren: Im Pokal verloren , aber....

die Überraschung lag bei der 2:3 Niederlge im Pokal gegen Grohn zum Greifen nah.

Die 1. Herren ging gut motiviert in diese Partie, in der sie der ganz klare Außenseiter gegen den Landesligisten aus Grohn war. Die Jungs waren in den ersten Minuten noch etwas verhalten und haben gegen die individuelle Klasse des Gegners dagegen gehalten, ohne ihr Spiel aufzuziehen zu können Aber mit jeder weiteren Minute kamen die Qualitäten zum Vorschein, aber leider vergaben wir gute Ansätze und so kam der Gegner, bei einer schon geklärten Situation überraschend zum 0:1. Der neutrale Beobachter hat jetzt vielleicht ein Fiasko erwartet, aber der hat die Rechnung ohne die Jungs vom TSV gemacht. Das Team drehte auf und stemmte sich dagegen. Über Links setzte sich Floh durch, der mustergültig auf Luka flankte, der cool zum 1:1 verwandelte. Der TSV war in seinem Element und dann wurde Luka im 16ner gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kai souverän zum 2:1. Die Jungs mußten sich gegen wütende Angriffe des Gegners stemmen und durch eine sehr gute Mannschaftsleistung hatte der Gegner auch keine Möglichkeit mehr zum Auagleich bis zur Halbzeit. Das wir in der 2. Halbzeit auf einen stark motivierten Gegner treffen war klar. Wir konnten  anfangs die Partie offen gestalten und trotzdem wurden wir bestraft. Bei eInem Freistoß für uns war der Ball auf einmal beim Gegner, der unsere offene linke Seite eiskalt für einen Konter zum 2:2 ausnutzte. Die Jungs waren kurz geknickt und hielten die Partie dann wieder offen. Dann kam die entscheidende Szene des Spiels, wo der Schiri eine klare Freistoßsituation gegen uns entschied, aus der das 2:3 entstand. Die Jungs waren am Boden zerstört , aber gaben sich noch nicht auf. Wir versuchten nochmal alles und setzen alles auf eine Kante , aber die Chancen wurden leider nicht mehr genutzt, daher blieb es am Ende bei dem Ergebnis.

Fazit: Durch eine krasse Fehlentscheidung sind wir Minimum um ein Elfmeterschießen gebracht worden. Dieses hätten wir mehr als verdient, aber alles Klagen hilft nichts. Wir haben heute es noch einmal mehr geschafft auf uns und unsere Qualitäten aufmerksam zu machen! Männer wir müssen uns den Mund abwischen und mit dem Willen und Elan in die Meisterschaft am Sonntag gegen Marßel gehen. Wenn wir es schaffen, auf das von heute aufzusetzen, dann kann noch was richtig gehen. ;)

Gruß Torsten

Fußball 31.08.2020 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Irres Derby nach Maß

Irres letztes Testspiel! 7:6 Heimsieg gegen Huchting
 
Vorab erstmal, ja ihr habt richtig gesehen...7:6 - was für ein irres Spiel! Es passierte so viel und in so kurzen Abständen, sodass es sich als sehr schwierig gestaltet einen korrekten Spielbereicht zu schreiben.
 
Wir starteten mit zwei unserer Neuzugänge, Leon und Noor begannnen in der Startformation und außerdem feierte Nico sein Debüt in der neuen Saison. Wir gingen durch eine Ecke, getreten von Nico, in Führung. Der Ball landete im 16er und Noor behielt im Gewusel den Überblick und erzielte direkt seinen Debüttreffer. Nach einem haarsträubendem Fehler in der defensive kam der Gegner zum schnellen Ausgleich.
Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte gewannen wir mehr und mehr an Sicherheit und konnten zwei weitere Treffer erzielen. Einmal brach Abdul auf seiner rechten Seite durch und legte mustergültig auf Sven quer und beim anderen Treffer drosch Manuel eine durchgerutschte Ecke flach in den Strafraum wo der Ball von einem Huchtinger Bein ins eigene Tor gelenkt wurde. Es schien so, als könnten wir mit einem guten Ergebnis in die Pause gehen aber es kam natürlich komplett anders. Immer wieder luden wir den Gegner zu Ihren Chancen ein und so fingen wir uns vor der Pause noch 3 Tore nach zum Teil fatalen Fehlern in der Defensive oder auch einfach nach genialen Distanzschüssen des Gegners und so lagen wir zu Pause auf einmal 3:4 zurück.
 
Der Trainer nahm in der Pause ein paar Wechsel vor und logischerweise kamen wir top motiviert aus der Kabine. Glücklicherweise konnten wir direkt in den ersten paar Minuten nach dem Seitenwechsel zwei Tore erzielen und den Spielstand wieder zu unseren Gunsten drehen. Die Tore wurden erzielt von Noor per sattem Winkelschuss aus ca. 17 Metern und von Nico, der nach schöner Kombination halblinks frei vor dem Tor auftauchte und souverän flach ins lange Eck einnetzte. Wenig später konnte auch Abdul sich in die Torschützenliste eintragen mit einem starken rechtsschuss ins linke Eck.
 
Desweiteren traf auch noch Maxi in seinem zweiten Einsatz in Folge. Er köpfte eine Ecke von Nico von der linken Seite ins Gehäuse. Außerdem kassierten wir auch noch zwei weitere Tore von Huchting und so kam noch einmal Spannung auf aber letzten Endes konnten wir den Derbysieg einfahren und können somit mit einem guten Gefühl in den Saisonstart nächste Woche gehen.
Unsere Torschützen im Überblick:
 
2x Noor
1x Abdul
1x Maxi
1x Nico
1x Sven
1x Eigentor nach Hereingabe Manuel

Fußball 30.08.2020 von Jannis bösche

1. Herren: Letztes Testspiel auch gewonnen

Beim 3:2 bei Seckenhausen III nichts anbrennen lassen

Die Mannschaft war diesmal auf einigen Positionen neu besetzt und zeigte doch von Anfang an, dass sie auch beim letzten Test nichts anbrennen lassen wollte.

Es war mal wieder Dimi, der sich klasse behauptete und zum 1:0 einschoß. Der Druck wurde erhöht und so war es Ton , der von Ole gut eingesetzt wurde und zum 2:0 Halbzeitstand einschoß.

Nach der Halbzeit schwanden ein wenig die Kräfte und so kam der Gegner zum Anschlußtreffer. Die Jungs konzentrierten sich nochmal und so war es wieder Ton, der das 3:1 erzielte. Die Partie plätscherte so vor sich hin und als schon keiner mehr damit gerechnet hat fiel das 3:2 für den Gegner. Die letzten Minuten wurde es nochmal hektisch, aber es passierte nichts mehr.

Fazit : Mit blütenweißer Weste die Vorbereitung beendet, aber Vorsicht, alle Spiele fühlten sich nicht souverän an.

Wir müssen lernen, dass ein Spiel 90 Min dauert und dass wir gerade in der 2. Halbzeit noch nachlegen müssen. Besonders im Defensivverhalten müssen wir klüger spielen und an unsere Schmerzgrenze gehen. Am nächsten Dienstag haben wir mit Grohn im Pokal einen Landesligisten bei uns zu Gast, der aufgrund seiner Qualität jede kleinste Nachlässigkeit bestrafen wird.

Trotzdem brauchen wir uns nicht zu verstecken, denn eines hat die Vorbereitung auch gezeigt, wir haben deutlich an Qualität dazu gewonnen und können für viele ein sehr unbequemer Gegner sein, der ein Siegergen in sich hat.

 

Gruß Torsten

Fußball 29.08.2020 von Michal Fuchs

E2 (U10): "Erfolgreicher" Test gegen Eiche Horn 9:12 n.E.

Wie kann ein Test erfolgreich sein, wenn man das Spiel verliert? Ganz einfach: Wenn man sieht, dass sein Team gewaltige Fortschritte macht!

Man kann sich auch das Ergebnis schönreden, wenn man will. Zum Ende der regulären Spielzeit führten wir nämlich 6:3. Wir haben aber länger gespielt und deswegen war es zum Ende des Spiels 6:6 unentschieden. Zwischenstand zum zweiten Drittel war 4:1.

Was sagt uns das? Ganz einfach. Wir haben von Anfang an sehr strukturiert gespielt und hatten das Spiel gut im Griff. Für den beim Aufwärmen am Daumen verletzten Mikko musste heute mal nach über neun Monaten Torabstinenz Lio ins Tor. Der bekam allerdings in den ersten 40 Minuten nicht besonders viel zu tun, weil auch endlich die Vordermannschaft früh die Bälle zurückeroberte und hinten Benzwo und Sofia abräumten, was bis zu ihnen durch kam.

Im Zusammenspiel gab es große Fortschritte. Davin sorgte dafür, dass er die richtigen Räume besetzte, Mathis erkämpfte sich die Bälle. Und beide zusammen schossen im ersten Drittel drei Tore. Henry setzte seine taktische Vorgabe wieder perfekt um und machte seine Rolle als Spielmacher im Mittelfeld, mit guter Übersicht und den richtigen Wegen zur richtigen Zeit, alle Ehre.

Mikko hatte ja "nur" den Daumen "krum", also konnte er auf dem Feld aushelfen. Dort agierte er gewohnt durchsetzungsstark, sorgte für einen tollen Schnittstellenpass auf Selmin, der daraus ein Tor machte. Auch startete er endlich mal eine Spielverlagerung hinten herum und sorgte so für neue Akzente im Spiel. Das trainieren wir zwar ständig, wenn es aber endlich seinen Weg ins Spiel findet, schlägt der Trainer allerdings innerlich Purzelbäume vor Freude. 

Sehr schön ist auch, dass das Leistungsgefälle in der Mannschaft stetig und messbar abnimmt. So erarbeiteten sich Oke und Lion sehr stark die Bälle und konnten sie auch vielversprechend ins Spiel einbringen. Elias weiß auch langsam, was die Stunde geschlagen hat und er erackerte sich gute Möglichkeiten, von denen er eine mit einem guten Schuss fast zum Tor verwandelte. Selmin wird schneller und durfte sich dafür selbst mit einem Tor belohnen. Meran bewies bei seinem Tor gewohnt "Auge" und noch selten aber gelegentlich, war er auch weiter hinten zu finden um Anspielstation für rückeroberte Bälle zu werden.

Lio, heute unvermittelt im Tor, konnte dort beweisen, dass er trotz langer Pause dort nicht allzu viel verlernt hatte. Er war ja bis zum Herbst ständig beim Torwarttraining und einige Sachen sitzen wohl einfach. Davon hat er zu Beruhigung der Umstehenden sehr viel gut umgesetzt und hielt und hielt. Zum Schluss war bei uns die Luft raus und es ging etwas durcheinander. Dadurch fingen wir uns leichtfertig drei Gegentore, die samt und sonders nicht hätten sein müssen. Da müssen wir wohl noch mal etwas an der Kondition arbeiten. Vor allem der mentalen.

 

Fußball 24.08.2020 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Steigerung im zweiten Spiel

Erster Sieg in der neuen Saison! 2:0 Erfolg in Stuhr
 
Am gestrigen Sonntag ging es bei zwischenzeitlich sintflutartigen Regenfällen gegen die zweite Mannschaft des TV Stuhr. Nach der herben Niederlage im ersten Testspiel wollten wir das Ruder wieder herumreißen und eine konzentrierte Leistung abliefern. Im Tor gab gestern Manuel sein Debüt. Der etatmäßige Innenverteidiger machte seine Sache im Tor gut und konnte durch seine Fußballerischen Fähigkeiten sogar den ersten Treffer einleiten. Außerdem gab Tony sein Comeback bei uns nach seinem einjährigen Ausflug in die erste Herren.
 
Nach sechs Gegentoren letzte Woche wollten wir heute erstmal hinten sicher stehen und keine Chancen des Gegners zulassen. Wir standen etwas tiefer und lauerten auf Umschaltsituationen. Und tatsächlich dauerte es auch nicht lange, dass Manuel die Möglichkeit sah einen Abschlag schnell und weit auszuführen, um Rexhep tief in die gegnerische Häfte zu schicken. Rexhep pflückte die Kugel aus der Luft, ließ vorm Strafraum noch einen Verteidiger stehen und legte uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Abdul, der souverän einschob. Die frühe Führung spielte uns dann natürlich umso mehr in die Karten, denn jetzt konnten wir uns weiterhin auf eine gute Defensivarbeit konzentrieren. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte boten sich uns noch etliche Umschaltsituationen nach Ballgewinnen, die wir aber leider nicht sauber ausspielen konnten und so ging es mit der knappen Führung in die Pause.
 
Das Spielgeschehen änderte sich nicht wirklich in der zweiten Hälfte. Wir standen hinten weiterhin gut und ließen kaum Angriffe zu, aber spielten unsere eigenen Angriffe auch zu selten sauber zu Ende. Und so dauerte es bis kurz vor Schluss, bis wir endlich den Deckel auf das Spiel machen konnten. Abdul startete auf Höhe der Mittellinie einen seiner gefürchteten Sprints, überlief sämtliche Gegenspieler, drang in den Strafraum der Stuhrer ein und diesesmal legte er uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Maxi, der den Ball am zweiten Pfosten über die Linie drückte. Für Maxi also ein Traumeinstand in seinem ersten Spiel für uns direkt zu treffen, das kostet mindestens eine Kiste.
 
Abschließend lässt sich sagen, dass wir uns deutlich gesteigert haben im Vergleich zur letzten Woche aber vor allem in der Offensive ist noch ordentlich Steigerungspotenzial vorhanden. Daran arbeiten wir weiter und hoffen auf eine noch bessere Leistung im dritten und letzten Testspiel nächste Woche. Wir empfangen bei uns auf der Anlage die dritte Vertretung des FC Huchting. Anstoß ist um 15 Uhr.
 
Unsere Torschützen:
1x Abdul
1x Maxi

Fußball 22.08.2020 von Michal Fuchs

E -Jugend: Grollands U10 gewinnt Testspielderby gegen Huchting 21:20

Endlich wieder Spiele! Grollands U10 hat sich am vergangenen Freitag mit einem Testspiel zurück an Bord gemeldet und dieses auch gewonnen.

Es fing recht eindeutig an. Nach 8 Minuten führten wir 3:0 und deswegen wurde der Trainer etwas mutiger mit den Einwechslungen und lies auch die spielen, die erst seit kurzem in Grolland gegen den Ball treten. Konsequenz war das erste Gegentor im ersten Drittel. Drittel ja, weil wir hatten ordentlich Spieler im Gepäck und der Gegner auch und um den Kids bei einem Spiel 7:7 genug Spielzeit zu verschaffen, haben wir eine knappe Halbzeit drangehängt.3*20 Minuten. Die ersten beiden Halbzeiten haben wir souverän erledigt, auch wenn viele zum Einsatz kamen, die noch kräftig zu lernen haben. In der dritten wurde ich dann etwas übermütig und schickte unsere Nummer 1 aufs Feld, da Benjamin Eta mir geraten hatte, Mikko mehr Spielzeit auf dem Platz zu verschaffen um ihn am Fuß zu verbessern. Da rochen die Huchtinger Lunte und schafften es dann zum 7:7 auszugleichen.

Damit war aber nicht das Ende erreicht, und wir vereinbarten das Ganze im Elfmeterschießen zu entscheiden. Und zwar nicht drei, nicht fünf, sondern alle Schützen. Nachdem alle durch waren und unser Keeper einige Kohlen aus dem Feuer geholt hatte und der Huchtinger Kollege auch seine Qualitäten bewies, war es wieder unentschieden. Es brauchte dann jeweils noch weitere vier Schützen um endlich zu unseren Gunsten auf ein 21:20 zu stellen. Ein Herzintfaktspiel, was die Nerven aller Eltern, die des Trainers und des neuen Cotrainers Ben Wirthmann durch den Wolf drehte. "Zum Glück" gab's zum Abschluss eine ordentliche Dusche von oben zur Abkühlung.

Die U10 ist ganz ordentlich unterwegs. Wir freuen uns nur noch auf qualitative Verstärkung, die in ein funktionierendes Team einsteigen will. Die U11 sucht allerdings dringend noch neue Mitspieler des Jahrgangs 2010. Geboten wird Euch Training auf unserer Anlage derzeit Dienstags und Freitags mit Trainern mit Lizenz oder im Lizenzerwerb und engagierten Betreuern und Cotrainern, die sicher auch bald in den Lizenzerwerb einsteigen. Jeden Donnerstag ist Torwarttraining. Meldet euch gerne zum Probetraining bei mir unter 01791004225.

Beitragsarchiv