header
Fußball 11.03.2019 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Endlich mal wieder ein Heimsieg

Heimschwäche überwunden?! - souveräner 7:2 Heimsieg

Gestern Nachmittag ging es zu gewohnter Uhrzeit bei miserablem Wetter gegen Burg an das erste von unseren 4 Heimspielen hintereinander. Am vergangenen Mittwoch hielten wir vor dem Training eine Taktikbesprechung ab, um unseren Spielstil etwas zu verändern und diese Maßnahme sollte sich direkt bezahlt machen.

Wir versuchten also von Beginn an die Spielkontrolle an uns zu reißen und außerdem bei Balleroberung schnell umzuschalten. So konnten wir uns auch schnell die ein oder andere gefährliche Situation herausspielen. Trotzdem brauchten wir einen Standard um in Führung zu gehen. Es war eine stark getretene Ecke von Nico Witte auf den zweiten Pfosten, wo Herrmann seinem Gegenspieler entkommen war und völlig frei einnickte.

Wir blieben weiterhin dran und so folgten im ersten Durchgang noch zwei weitere Treffer. Zum 2:0 verlängerte Tom am ersten Pfosten eine Ecke seines Bruders Nico ins Tor und beim 3:0 wurde Rexhep auf rechts freigespielt, drang in den Strafraum ein und sah Nico Witte im Rückraum völlig frei. Dieser ließ sich diese Chance nicht nehmen und netzte aus guter Position souverän ein.

Nach der Pause merkte man dem Gegner schnell an, dass er sich einiges vorgenommen hat in der Halbzeit. Aber wir blieben ruhig und konnten so nach einiger Anlaufzeit dann auch im zweiten Durchgang das erste Tor erzielen. Wieder wurde Rexhep freigespielt auf rechts, wieder drang er in den 16er ein. Diesesmal brachte er den Ball flach und scharf in die Mitte, wo der Ball von einem Verteidiger abgefälscht seinen Weg ins Tor fand.

Im weiteren Verlauf mussten wir mal wieder Gegentore nach Unaufmerksamkeiten schlucken, ließen aber keine große Gefahr aufkommen und erzielten selbst noch drei weitere Treffer zum 7:2 Endtstand. Nach einem kleinen Gewühl an der gegnerischen 16er Kante bekam Nico Witte den Ball und der ließ sich heute nicht zweimal bitten und netzte wieder souverän ein. Später brachte Nico eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld in den 16er, wo Herrmann stark eingelaufen kam um sein zweiten Kopfballtreffer zu markieren. In der Nachspielzeit schickte der heute überragende Nico Witte, der nahezu an all unseren Toren direkt beteiligt war, mit einem langen Pass Bilal in den Lauf. Auch er ließ sich diese Chance nicht nehmen und verlud den gegnerischen Torwart und versenkte eiskalt.

Alles in allem können wir zufrieden sein mit unserer Leistung. Nun gilt es diese Leistung von Woche zu Woche abzurufen. Am kommenden Sonntag geht es wieder zu Hause gegen den SC Vahr Blockdiek.

 

Fußball 04.03.2019 von Jannis bösche

1. Herren: Heimpleite gegen Buntentor (0:2)

Am Sonntag-Mittag unterlagen die grollander Herren den Gästen aus Buntentor mit 0:2.

Bei regnerisch, grauem Wetter pfiff der leicht verspätete Schiedsrichter die Partie an.

Von Beginn an fokussiert, kamen wir direkt in der Anfangsphase zu einer Großchance durch Kai Olivier Bates, der den Ball nach einer scharf geschossen Ecke von Luca Punke auf die Latte setzte.

 

Buntentor bestimmte allerdings das Spiel und baute seine Angriffe sehr langsam nach ihrem Muster auf. Durch die extrem hochgezogenen Innenverteidiger vergrößerte sich der Druck zudem. So war es nicht überraschend als Buntentor in der 35. Minute das 0:1 erzielte. Nach einem einstudierten Angriff flog das Leder von der linken Grundlinie in des Strafraums Rückraum wo Felix Beck per Direktabnahme die Pille unter die Latte setzte.

 

Wir gaben uns allerdings nicht auf und konzentrierten uns auf Kontersituationen um dem bestimmenden Spiels Buntentors entgegenzuwirken. So kam Luca Punke nach Flanke von Leon van der Felde komplett ungestört zum Kopfball, setze den Ball aber leider zu hoch an.

 

Den Rest des Spiels spielte Buntentor das Ergebnis nüchtern, dem Tabellenplatz entsprechend runter. Sie ließen uns laufen und unterbanden unsere Angriff frühzeitig.

Je mehr Zeit verstrich desto mehr Risiko gingen wir ein. Dies nutzte Buntentor wahnsinnig effizient und manifestierte unsere Niederlage. Marcel Mannase schob den Ball in der 83. Minute ins leere Tor nach einem Querpass.

Um 14.49 pfiff der Schiedsrichter das unspektakuläre Spiel ab. Wir haben wieder einmal verloren.

Trotz einer sehr guten Trainingswoche und dem Optimismus des letzten Spiels hat es heute einfach nicht gereicht sich gegen Buntentor durchzusetzen. Mal sehen wie es nächste Woche aussieht.

 

 

 

Fotos: Michal Fuchs, Bericht: Florian Flegel

Fußball 03.03.2019 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Auswärts weiterhin mit weißer Weste

Umkämpfter Sieg unter schweren Bedingungen

Nach der sehr erfolgreichen und feuchtfröhlichen Kohltour am Freitag, gastierten wir heute beim Tabellenschlusslicht SVGO Bremen II. Wir haben uns vorgenommen wieder auf die Siegerstraße zurückzufinden. Wir stellten von unserem üblichen 4141 auf ein 4231 System mit 10er um.

Wir brauchten dementsprechend aber auch etwas Zeit um in das Spiel hineinzufinden. Das Spiel plätscherte unter anhaltendem Regen vor sich her. Der Gegner spielte aber auch nicht im Stile eines Tabellenletzten und lief uns in den ersten 20 Minuten hoch an. Richtige Torchancen gab es jedoch auf beiden Seiten kaum. Dies sollte sich dann aber mit unserem ersten Wechsel ändern. Johannes kam auf rechts rein und zog von außen in die Mitte und spielte einen klasse Doppelpass mit Bilal. So konnte er sich zentral etwas Platz vor dem gegnerischen Tor verschaffen und zog kompromisslos flach ins linke Eck ab und versenkte den Ball im Netz (36.). Mit dem Stand von 1:0 für uns ging es dann auch in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wechselten wir auf der rechten Abwehrseite einmal durch. Der starke Sebi wurde durch Lukas ersetzt. Mit der Führung standen wir weiterhin hinten sicher und zogen unser Spiel weiter auf und erspielten uns auch einige Möglichkeiten. Verletzungsbedingt mussten wir in der 62. Minute in der Innenverteidigung wechseln. Unser Kapitän Malte war angeschlagen und wurde durch Fabian ersetzt. Das neue Duo stand auch weiterhin sicher im Abwehrverbund.

In der 67. Minute konnte Nico Witte mit einem schönen Zuspiel in die Spitze Johannes freispielen. Dieser setzte sich im eins gegen eins gegen seinen Gegenspieler durch und schob zur 2:0 Führung ein. Dann gab es leider noch ein kurioses Gegentor. Durch ein Zeitspielfehler verursachten wir einen indirekten Freistoß, den der Gegner in unserem Tor versenken konnte.

SVGO warf nun alles nach vorne um noch zum Ausgleich zu kommen. Wir standen aber weiterhin sortiert und konnten mit einem schönen Konter das 3:1 erzielen und den Deckel drauf machen. Unsere beiden Joker stachen eiskalt zu. Abdul konnte mit seinem Tempo einen langen Ball erlaufen und brachte den Ball zu Nico von Rönn, der auf rechts durchgebrochen war und den Ball lässig über den gegnerischen Torwart lupfte. Ein schöner Schlusspunkt für einen verdienten Sieg.

Genesungswünsche gehen raus an unseren Goalgetter Johannes, der sich leider verletzte. Ab nächste Woche haben wir dann vier Heimspiele in Folge. Wir hoffen, dass viele von euch in den kommenden Wochen den Weg nach Grolland finden.

Eure 2. Herren vom TSV Grolland

Fußball 25.02.2019 von Jannis bösche

1. Herren: Hochverdientes lastminute Tor zum Punktgewinn !

Nachdem Ton den Ball in der 89.Minute nach einem scharf geschossenem Freistoß von Walter, bei dem Roland´s Keeper den Ball nur auf die Fünferlinie klären kann, über die Linie drückte blieb kein Grollander mehr sitzen. Unter betörenden Applaus lief Trainerstab und die Bank den Spielern entgegen, denn uns war klar, mit diesem Punkt fahren wir hier nach Hause.

Dabei hatte sich bereits in den ersten Minute abgezeichnet, dass hier mindestens ein Punkt drin war. Spielbestimmend und mutig startete die Grollander Mannschaft und spielte sich direkt in den ersten zehn Minuten zwei brandgefährliche Ecken heraus, bei denen Roland´s Mannschaft ziemlich glücklich davon kam.

Dennoch belohnten wir unsere Mühen in der 13. Minute. Nachdem Nils den Konter mit einem flachen Diagonalball aus der Innenverteidigung auf Florian Flegel einleitete. Höhe der Mittellinie, zog dieser zum Sprint an und überlief an der Außenseite die komplette Verteidigung Rolands. Kopf nach oben genommen spielte Flegel den Ball von der Grundlinie in den Rückraum, wo Luca die Pille instinktiv durchlässt auf Walter, der direkt und zielsicher oben links einnetzt.

Die Freude war riesengroß.

Roland´s Antwort ließ allerdings nicht lange Warten, bereits zwei Minuten später kam der Ausgleichstreffer wie aus dem Nichts. Aus spitzem Winkel zirkelte Rolands Torschütze den Ball irgendwie An Mika vorbei, wobei sowohl Keeper als auch Schütze sichtlich überrascht waren die dieser Ball letztendlich hinter die Linie gelangte.

Grollands Elan war allerdings nicht verflogen, anders wie in vielen bisherigen Spielen, zockten wir weiter, spielbestimmend und gaben uns durch den kleinen Rückstand nicht auf.

Das 1:2 in der 38. Minute war das Resultat unserer Bemühungen. Nach Angriff Roland schaltet Mika schnell und spielt einen langen Abstoß zum Konter auf Omar. Dieser behauptet sich gegen zwei Innenverteidiger und verlängerte das Leder, auf den bereits spekulierenden Florian. Komplett frei läuft Grollands Linksaußen auf Roland´s Keeper zu und netzt den Ball sicher gegen die Laufrichtung des Torwarts unten rechts rein.

Die Mannschaft fühlte sich noch nie einem Sieg so nahe.

´

 

Der Schiedsrichter pfiff unter bestem Fussballwetter zur Halbzeit ab und beide Teams zogen sich in Ihre Ecke auf dem Platz ,um sich für die bevorstehenden 45. Minuten zu regenerieren.

Trainer Jannis brachte noch einmal in einer Ansprache, kurz vor ende der Halbzeit unsere Gefühle in Worte: „Diesen Sieg wollen wir uns heute nicht mehr nehmen lassen, wir wollen kämpfen bis zum Umfallen“.

Und genauso starteten wir auch in die zweite Halbzeit, mutig, kämpferisch und bereit alles zu geben.

Roland kam allerdings wesentlich stärker aus der Halbzeit, und begann das Spiel selbst zu übernehmen. Die Spielanteile verschoben sich pro Roland und für Grolland fing die Abwehrschlacht an.

Angriff für Angriff verteidigten wir mutig, unterbrachen den gegnerischen Attacke frühzeitig und waren hellwach. Das Spiel wurde wesentlich zweikampfbetonter und der Schiedsrichter sah sich gezwungen die eine oder andere Karte zu ziehen. So holten sich insgesamt fünf Grollander am Sonntag-Mittag eine gelbe Karte ab.

Mit der Einwechselung von Rolands Ass-Spieler der von Beginn an vorerst auf der Bank saß fing es rings um grollands Strafraum richtig an zu brennen.

Die dribbelstarken Stürmer Rolands zogen immer wieder in unseren Strafraum ein und so kam es leider zum Elfmeterpfiff in der 78. Minute. Die Nummer zehn von Roland trat an und schob den Ball mit viel Erfahrung unten links ein.

Für Rolands Mannschaft war der Knoten geplatzt und sie spielten noch stärker nach vorne.

 

Spieler des Spieltags war ganz klar Mika, der in der Schlussphase die Hochkaräter des Gegners ein nach dem anderen von der Linie kratzte. Dennoch konnte auch Mika dann die 3:2 Führung, in der 84. Minute nicht verhindern. Wieder nach einem Dribbling zog Roland´s Zehner in den Strafraum und schob die Pille unten rechts rein, unhaltbar.

Aber uns war klar, dass hier noch nichts zu ende war. Wir hatten uns noch lange nicht aufgegeben und schmissen jetzt noch mal alles in die Waagschale. Roland unterband den Konter halbrechts vor dem Strafraum. Es war die 89. Minute und Walter trat an.

 

Nachdem Spiel strahlten wir alle über beide Backen, endlich mal wieder ein Punkt und dieser war auch wohlverdient. Die Trainingsbemühungen zahlen sich aus. All das Macht Lust auf mehr.

Unsere Aufholjagd startet jetzt.

Fußball 25.02.2019 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Misslungene Heimpremiere

Heimschwäche geht in die nächste Runde

 

Am Sonntag hatten wir eine schwere Aufgabe vor der Brust. Wir mussten nach langer Zeit mal wieder vor heimischen Kulissen auftreten. Das uns Heimspiele nicht liegen zieht sich leider schon seit Gründung der Mannschaft 2016, wie ein roter Faden durch die Statistik.

Das Spiel stand eigentlich auf guten Vorzeichen. Wir hatten einen vollen Kader und es waren sehr viele Zuschauer gekommen. Das Spiel plätscherte dann leider nur vor sich hin und wir waren nie wirklich im Spiel. Somit verloren wir die Partie auch verdient mit 2:4 Toren. Ärgerlich ist dieses Ergebnis natürlich, weil da definitiv mehr drinnen gewesen wäre.

Unsere Torschützen: Rexhep und Sven

Jetzt gilt es das Spiel abzuhaken und am kommenden Sonntag wieder unsere Auswärtsstärke auszunutzen. Da wir aber demnächst vier Heimspiele in Folge haben gilt es an unserer Performance in Grolland zu arbeiten.

Unser nächstes Spiel ist am Sonntag um 13 Uhr auf der Anlage des SVGO Bremen. Wir freuen uns über jeden Zuschauer.

Bis dahin

Eure 2. Herren des TSV Grolland

Fußball 24.02.2019 von Michal Fuchs

Viel Action und Spaß bei den Wintercups für F- und B-Jugend

Wie auch im letzten Jahr haben die Mannschaften von F- und B-Jugend wieder zwei Turniere in der Huchtinger Halle veranstaltet. Beim ersten waren bei der F-Jugend fünf Teams und bei der B-Jugend 8 Teams am Start und beide Turniere endeten mit guten Platzierungen für die Heimmannschaften, die aber natürlich als guter Gastgeber nicht das eigene Turnier gewannen.

Beim zweiten Turnier haben wir organisatorisch noch einmal kräftig aufgedreht. Neben dem reichlich ausgestatteten Elternbuffet mit Crepes und vielem anderen, war natürlich wieder unsere Turnierapp am Start, deren Ergebnisse auch auf dem Bildschirm zu sehen waren. In die Audiotechnik wurde auch nochmal kräftig investiert, sodass die Durchsagen mit neuem Mixer und Funkmikro besser zu verstehen waren.

Die Mannschaften kamen aus ganz Niedersachsen und Bremen. Weitgereist beim B-Jugend Turnier die MSG Buchholz, eine Mädchen B, die sich kämpferisch zeigte, und viele andere Mannschaften aus der Region, sowie Ummel aus der Nähe von Tarmstedt und auch wieder der Tus Sulingen. Die eigene B belegte den 2. Platz von neun Mannschaften.

Dank wie immer an alle Helfer. Bei den Eltern an Familie Birck an Oma Bryson, an Maurice Petri und Patrick Birck, Michael Thölke und alle anderen, die mitgeholfen haben!

 

Fußball 17.02.2019 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Start nach Maß in die Rückrunde

Rückrundenauftakt geglückt!

Zum Beginn der Rückrunde waren wir zu Gast beim TUS Schwachhausen zu ungeliebt früher Anstoßzeit. Aber die Vorzeichen standen trotzdem nicht schlecht. Wir hatten einen vollen Kader und es war bestes Frühlingswetter. Leider hatten sich die Gegner ordentlich was vorgenommen und wir kamen nicht dazu unsere spielerischen Qualitäten auf den Rasen zu bringen.

Dennoch gelang uns die frühe Führung. Nico bekam kurz vor dem gegnerischen 16er einen zweiten Ball und fackelte nicht lange. Der Ball landete am langen Pfosten und den Abpraller verwertete der aufmerksame Johannes. Aber auch dieses frühe Tor half uns nicht besser ins Spiel zu kommen. Positiv zu bemerken war aber, dass unsere defensive sehr kompakt stand und wir auch beim Gegner kaum Torgefahr aufkommen ließen.

In der Halbzeit fand das Trainerteam deutliche Worte und wechselte doppelt. Jan und Abdul kamen in die Partie und wir haben unser Kurzpassspiel im Mittelfeld wieder sauber aufgezogen. So erspielten wir uns auf links sehr viel Platz und in diesen Raum wurde Julian geschickt. Er blieb ganz cool, erlief den Ball und hob ihn sehenswert mit dem ersten Kontakt über den heraus stürmenden Keeper. Leider konnten wir unser Spiel nicht lange durchziehen und so gaben wir die Kontrolle über das Spiel nach und nach wieder ab. Hinzu kam dann noch ein unberechtigter Foulelfmeter gegen uns. Diesen ließ Schwachhausen sich nicht nehmen und verkürzte auf 1:2.

Es war eine umkämpfte Schlussphase, in der wir aber weiterhin nahezu alle Gegenangriffe abwehren konnten. Und dann setzte Johannes mit seinem Geniestreich den sehenswerten Schlusspunkt in dieser Partie. Er bekam den Ball an der Mittellinie und wusste instinktiv, dass der gegnerische Schlussmann ein Stück zu weit vor seinem Tor stand und so fasste er sich ein Herz und nagelte den Ball von der Mittellinie in den rechten oberen Winkel. Ein Traumtor!

So konnten wir mit einem Sieg in die Rückrunde starten und wollen nun am kommenden Sonntag gegen Victoria Bremen bei uns auf der Anlage einen weiteren Sieg nachlegen.

 

Fußball 11.02.2019 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Ende einer perfekten Wintervorbereitung

5:3 Auswärtssieg zum Abschluss einer perfekten Vorbereitung


Heute Nachmittag fuhren wir mit relativ kleinem Aufgebot nach Sebaldsbrück um das erste Mal in unserer noch jungen Geschichte gegen eine A-Jugend zu testen. Wir konnten erahnen, dass uns ein intensives Spiel bevorsteht gegen einen motivierten und engagierten Gegner und so kam es dann auch. Die jungen wilden von Sebaldsbrück waren von Anfang an darauf aus ihre Angriffe sauber herauszuspielen und bei Ballverlust schnell ins Gegenpressing zu schalten. Aber auch wir waren von Beginn an wach und mit zwei Siegen im Gepäck selbstbewusst genug uns auch aus Drucksituationen spielerisch zu befreien.

Es war ein Spiel mit relativ wenig Torchancen bis Mitte der ersten Halbzeit Rexhep auf rechts freigespielt wurde. Dieser ging zur Grundlinie durch, vernaschte dabei einen Gegenspieler und legte den Ball flach in den Rückraum auf Alex, der heute seit langem mal wieder im Sturm aufgeboten wurde, der diesen Ball souverän im linken oberen Winkel versenkte. Ein feiner Spielzug der genauso vom Trainerteam vor dem Spiel auch gefordert wurde. Ärgerlich war, dass nur ein paar Minuten später fast eine Kopie dieses Angriffes leider nicht den Weg ins Tor fand.

So blieb dieses Spiel weiterhin komplett offen und der Gegner nutze seine einzige Chance eiskalt. Die Abstimmung in unserer Abwehr funktionierte eigentlich sehr gut, aber in dieser einen Situation wurde der gegnerische Stürmer an der Strafraumkante freigespielt und auch dieser versenkte den Ball sehenswert im linken oberen Winkel.

Im zweiten Durchgang wechselten die Sebaldsbrücker zunehmend durch, wodurch ihr Spiel ein wenig an Ordnung verlor. Wir übernahmen zunehmend die Spielkontrolle und konnten auch Tore nachlegen. Wieder war es Alex der vor dem Tor eiskalt blieb, nur dass er dieses Mal von der linken Seite von Sven bedient wurde. Darauf folgte ein wunderschönes Tor von Rexhep. Nach einem langen Diagonalball von Tom hatte er viel Platz auf der rechten Seite, ließ seinen Gegenspieler mit einer kleinen Körpertäuschung stehen und brachte den Ball souverän mit dem rechten Außenrist in Thorsten Heinz Manier im Tor unter.

Nun wechselten auch wir. Steven und Abdul kamen für Jan und Alex. Und auch die Joker sollten stechen. Nach einem gut getretenen Standard von Nico kam Abdul im 5-Meterraum völlig frei zum Kopfball, brachte aber das Kunststück fertig diesen Ball nicht im Tor unterzubringen. Glücklicherweise bekam er aber noch den Abpraller und konnte dann mühelos auf 4:1 erhöhen. Darauf folgte ein kleines Hin und Her auf dem Platz bei dem der Gegner zwei Fehler von uns wieder eiskalt bestrafen konnte aber wir dazwischen auch wieder den alten Abstand herstellen konnten. Unseren fünften Treffer erzielte Steven. Dieser wurde auf links freigespielt und blieb nach einem seiner berühmten 70-Meter Sprints cool vor dem Tor und ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance.

Abschließend können wir mit unserer heutigen Leistung absolut zufrieden sein und konnten uns ja auch mit einem verdienten Sieg belohnen. Dieser rundete eine perfekte Vorbereitung mit drei Siegen aus drei Spielen wunderbar ab. Am kommenden Sonntag starten wir dann gegen den TuS Schwachhausen in die Rückrunde.

 

Fußball 05.02.2019 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Nächster Erfolg in der Wintervorbereitung

2. Sieg im 2. Testspiel!

Gestern Abend zu ungewohnt später Stunde begaben wir uns auf die Sportanlage des ATS Buntentor um dort unter Flutlicht unser nächstes Testspiel zu bestreiten.

Wir fanden schwer in die Partie und konnten froh sein, nicht in Rückstand zu geraten. Uns verhalf dann ein Standard um ins Spiel zu finden. Eine gut getretene Ecke von der rechten Seite von Nico fand am ersten Pfosten Herrmann, der heute als Stürmer auflief, und den Ball gekonnt in die Maschen köpfte.

Kurz darauf konnten wir schon das 2:0 nachlegen, wieder nach einer Ecke von Nico. Diesesmal von links und am zweiten Pfosten, aber wieder war es Herrmann per Kopf. Nach dem 2:0 standen wir insgesamt endlich etwas besser und konnten so langsam das Spiel an uns reißen. Und so konnten wir Abdul auf links zwei mal freispielen und dieser schob bei seinem Comeback nach Verletzung beide Male souverän ein.

So konnten wir uns in der Halbzeit über eine komfortable 4:0 Führung freuen. Wir wechselten noch nicht und nahmen uns vor das Spiel ruhig herunterzuspielen und weiterhin mit sicheren Passstaffetten die ein oder andere Torchance zu erspielen. Leider setzte bei uns wie gewohnt nach der Halbzeit eine Schwächephase ein und wir konnten unser Vorhaben nicht umsetzen. Viele einfache Ballverluste durch eine unruhige Spielweise bescherten uns dann folgerichtig auch zwei Gegentreffer.

Gegen Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir uns dann endlich wieder fangen und ließen den Ball und den Gegner wieder gut laufen. Dann zeigte unser Pressing noch einmal Wirkung und die Gegner schlugen einen langen Ball, welcher von Tom kurz vor der Mittellinie abgefangen wurde. Dieser ging noch ein paar Meter, vernaschte einen Gegenspieler gekonnt und drosch den Ball aus gut 25 Metern in den Winkel und markierte somit unseren schönsten Treffer an diesem Abend und gleichzeitig den 5:2 Endstand.

Da wir uns in einer englischen Woche befinden was unsere Testspiele angeht haben wir heute ausnahmsweise mal Trainingsfrei, aber greifen dafür am Mittwoch wieder an. Dann geht es um 19:30 Uhr gegen Riensberg bei uns auf dem nagel neuen Kunstrasen.

Fußball 03.02.2019 von Michal Fuchs

1. B-Jugend : Turniererfolg in Ummel (Tarmstedt) 2ter in spannendem Finale

Weiterer Turniererfolg der B-Jugend beim Turnier des FC Ummel (2.B). Ein spannendes Turnier mit Mannschaften auf Augenhöhe konnten wir an diesem Samstag (2.2.) absolvieren. Im ersten Spiel machte es unser sonst überragender Keeper Denis etwas spannend, als ihm ein Ball durch die Beine flutschte. Den Rückstand konnten wir dann aber noch ausgleichen und schließlich den ersten Spielsieg einfahren. Danach ließ Denis wie immer fast nichts an sich vorbei und sorgte dafür, dass wir im Turnier blieben. Ein weiterer Sieg und ein Unentschieden weiter, standen wir im Finale. Dieses äußerst spannende Spiel mussten wir jedoch verloren geben, obwohl der Ausgleich und weitere Tore mehr als in der Luft lagen. Trotzdem ein riesen Erfolg für die Mannschaft, der Schub für die kommende Saison bringt.

Fotos: Meiko Petri

Beitragsarchiv