header
Fußball 28.09.2020 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Erster Heimdreier im zweiten Anlauf

Erster Heimsieg in der neuen Saison! 3:1 Sieg gegen DJK Blumenthal

Am gestrigen Sonntag empfingen wir bei uns an der Ochtumbrücke die DJK Germania Blumenthal zum zweiten Heimspiel der neuen Saison. Bei uns wurde es bereits weit vor dem Anpfiff wie gewohnt chaotisch. Daniel musste krankheitsbedingt leider kurzfristig passen und so standen wir auf einmal ohne Keeper da. Glücklicherweise erklärte sich Sebi bereit den ungeliebten Job zwischen den Pfosten zu übernehmen. Außerdem mussten wir auf unsere beiden Stamminnenverteidiger Manuel und Malte verzichten. Im Sturm gab heute unser zweiter Sommerneuzugang Noor sein Startelfdebüt und dies sollte durchaus erfolgreich verlaufen.

Aber es dauerte alles ein wenig bis wir so richtig ins Spiel fanden. Die ersten 15-20 Minuten waren ziemlich zerfahren und wir kamen das ein oder andere Mal in die Bredouille, aber unsere Defensive konnte alle Angriffsversuche des Gegners abwehren. Dann im zweiten Teil der ersten Hälfte fanden wir deutlich besser ins Spiel und wir hatten viele Abschlüsse zu verzeichnen, verzweifelten aber regelrecht am gegnerischen Torhüter, der wirklich alles von der Linie kratzte und so ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach der Pause dauerte es dann aber nicht lange bis zu unserem Führungstreffer. Abdul brach auf der rechten Seite durch und spielte den Ball in die Mitte, wo Noor genau richtig stand und in Torjägermanier einnetzte. Wir hofften nun auf ein bisschen mehr Sicherheit in unserem Spiel aber leider erhöhte der Gegner den Druck. Wenige Minuten nach unserem Tor pfiff der Schiedsrichter einen fragwürdigen Freistoß für die Blumenthaler nahe der Grundlinie auf der linken Seite. Leider hämmerte der Gegner den Freistoß unhaltbar in den Winkel ins lange Eck.

Die Blumenthaler versuchten weiter Druck zu machen um das Spiel vollends zu drehen, aber wir konnten alle Angriffe verteidigen und unsere Konter gefährlich ausspielen. In der 72. Minuten kombinierten wir uns an den gegnerischen 16er, wo Noor die Übersicht behielt und auf den mitgelaufenen Nico ablegte, der den Ball souverän flach im langen Eck platzierte. Nun ging es darum das Ergebnis über die Zeit zu bringen und weiter die eigenen Kontermöglichkeiten sauber auszuspielen. Und tatsächlich gelang uns kurz vor Schluss endlich die Entscheidung. Jan bekam in der gegnerischen Hälfte den Ball und spielte einen überragenden Steckpass in den Strafraum, wo Noor perfekt eingelaufen war und den Ball am Keeper vorbei ins Tor spitzelte.

Unter den Vorzeichen unter dem das Spiel stand können wir mit dem Verlauf und dem Ergebnis definitiv zufrieden sein. Mit 10 Punkten aus 4 Spielen bekleiden wir nun den zweiten Platz in der Tabelle und konnten uns also in der Spitzengruppe festsetzen. Am kommenden Sonntag gastieren wir bei der Zweitvertretung der ATS Buntentor. Anpfiff dort ist um 13 Uhr.

Fußball 27.09.2020 von Jannis bösche

1. Herren: Der TSV Zug rollt von Sieg zu Sieg!

Verdienter 4:2  Auswärtssieg bei der SG Ost.

Dabei war es mal wieder eine große Herausforderung für den Trainer Jannes Bösche, denn in allen Spielen hatte die Mannschaft nie die gleiche Startaufstellung. Aber das Trainerteam hat es in diesem Jahr geschafft einen breiteren Kader auf einem gleichen Qualitätsstand zu haben, und deswegen können schmerzvolle kurze und auch länger andauernde Ausfälle gut kompensiert werden. Dazu kam heute auch noch das Markus, der nach einer Verletzung endlich wieder in Startaufstellung stand, nach 20 Minuten leider verletzt ausscheiden musste. Zu dem Zeitpunkt stand es aber schon 0:1, da Flegel bereits in der 5 Minute sich durchtankte und souverän abschloß. Nach dem Ausfall kam Betty mal wieder zum Einsatz, der heute als "stand by" Spieler kurzfristig mit in den Kader rutschte. Er hat über die Spielzeit es an nichts vermissen lassen und gab eine gute Figur ab. Leider konnte auch er nicht verhindern , dass der Gegner noch vor der Pause zum 1:1 kam. Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag erst durch Dimi, der in seiner unnacharmlichen Art sich durchsetzte und zum 1:2 verwandelte. Dann kamen die Kay Momente, der erst in guter Stürmermanier zum 1:3 verwandelte und später einen gerechtfertigten Elfer cool und sicher zum 1:4 verwandelte. Der Gegner war am Boden, aber man merkte auch unseren Jungs an, dass sie schon viel in das Spiel investiert hatten. Wir nahmen ein bisschen den Druck raus und wurden prompt mit dem 2:4 bestraft. Dann hatte der Schiri nochmal einen Aussetzer und ließ ein Foul von uns, trotz Androhung eines Freistoßes weiterlaufen und so lief der Gegner allein auf unser Tor zu. Es war Gero, der unter großen Einsatz, sich an den Gegner ran saugte und mit einem sauberen  Teckling ihm den Ball abjagte . Zu aller Überraschung pfiff der Schiri auf Strafstoß. Aber diese große Ungerechtigkeit machte unser Keeper Mika zu Nichte , in dem er die richtige Ecke ahnte und den Ball hielt. Das war nochmal ein Hallo Wach für alle und wir hatten noch einige Chancen das Ergebnis weiter auszubauen.

Als der Schiri die Partie abpfiff, lagen sich die Jungs glückselig in den Armen und feierten diesen verdienten Sieg !

Fazit: Besser kann man in eine Saison nicht starten , 4 Spiele = 4 Siege ! Männer heute diesen Sieg und den Blick auf die Tabelle genießen ! Wir haben unser erstes Etappenziel erreicht, jetzt gilt es das Zweite zu definieren und alles daran zu setzen es auch zu erreichen. Wir sind jetzt auf einmal nicht mehr der Jäger, sondern der Gejagte. Eine ungewohnte Situation für uns, die wir aber mit breiter Brust angehen können.

Gruß Torsten

 

Fußball 27.09.2020 von Michal Fuchs

E2 (U10): Drittes Spiel - dritter Sieg! Grollands U10 gewinnt 6:4 gegen SG Bremen-Ost

Auch auf die Gefahr, dass die Überschriften hier langweilig werden. Die nehmen wir gerne mit. Mit einem erneuten Sieg setzt sich die U10 des Vereins auf dem zweiten Tabellenplatz fest und enttrohnt erneut eine niederlagenlose Mannschaft.

Nicht eben die feine Klinge, die wir heute gefochten haben, wussten wir doch auf wen wir da trafen. Der Gegner fast ohne Gegentore, hatte offensichtlich hinten was zu bieten und wir fragten uns, worauf wir uns denn vorne einstellen mussten. Die Torschützenliste lies dort die Nummer fünf aufblitzen und das war dann auch wenig verwunderlich. Für sein Alter ein rechter Hühne und auch sehr schnell unterwegs, setzten die Gegner mit ihm verstärkt auf Konter. Die Mannschaft, im Schnitt deutlich älter, bereitete mit den Kontern doch einige Probleme. Zum Glück hatten wir da mit Henry ein effektives Gegenmittel, der die lang geschlagenen Bälle gerne mal aus der Luft pflückte. Wenn doch was durchkam parierte Mikko wie immer stark.

Unsere Abwehr war vor dem Spiel komplett leergeräumt. Beide Stammkräfte nicht da und auch unsere Topstürmer waren nicht auf dem Platz. Hinten musste Mittelfeldler Lio aushelfen und von der U11, die wegen Personalproblemen spielfrei hatte, halfen auch Pico und (im Wechsel mit Lio) Kyle aus.

Angesichts des Tabellenplatzes der Gegner direkt hinter uns erst einmal durchwachsene Aussichten. Wir schworen unsere Jungs auf einen kämpferischen Auftritt ein und das klappte auch recht gut. Dieses Mal konnten wir Werder ja mal als Kopiervorlage einsetzen, um die Strategie zu erklären.

Gingen die Gegner noch durch einen Lupfer in Führung, kamen wir danach doch besser ins Spiel und konnten mit einem 3:1 in die Pause gehen.

Nach der Halbzeit endlich mal ein strukturierter Restart und nicht das schon gewohnte Nachhalbzeitschaos. Durch das anstrengende hohe Pressing das wir spielten, machten wir natürlich auch Fehler, die den Gegnern Konter ermöglichten und zu zwei weiteren Gegentoren führten. Eine weiteres Gegentor nach merkwürdigem Handelfmeter. Für die weiteren Tore von uns sorgten Ole und Pico, die sich auf der rechten Seite die Lücken suchten. Ole also mit zwei Toren (auch wenn Spielverlauf bei fussball.de anders), zweimal Davin, jeweils einmal Pico und Bjarne.

 

Fußball 23.09.2020 von Michal Fuchs

1. Herren: Drittes Spiel - dritter Sieg! Grollands Herren auf dem Weg zu höherem? 3:2 gegen Oberneuland II

In Vertretung von Thorsten dann mal ein Bericht von mir.

Zu Beginn der Partie war Grolland bereits gut im Spiel. Etwas überrascht waren wir Zuschauer davon, dass zwischen der Regionalligamannschaft und der zweiten ein so großer Leistungsunterschied klafft. Trotzdem war zu sehen, dass sich die Oberneulander Gedanken gemacht hatten und so war Dimi von Anfang bis Ende mit Begleitschutz ausgestattet, um den Grollander Unterschiedsspieler aus dem Rennen zu nehmen. Cherno Kah klebte an ihm und lies nicht locker. Der Oberneulander Verteidiger war wenigstens ebenso laufstark wie Dimi und auf meinen Kommentar zu Dimi: "Wenn du nachher aufs Klo gehst kommt der mit, oder?" gab es von beiden Beteiligten ein breites Grinsen.

Nach ausreichendem Abtasten sorgte dann Kai Bates für den ersten Erfolg der Grollander in der 21. Minute. Ab der 35. Minute dann einige konditionsbedinge Wechsel und so stabilisiert wurde die erste Halbzeit in trockene Tücher verpackt.

In der zweiten Halbzeit konnte sich Dimi dann in einem Konter mal entscheidende Zentimeter von seinem Bewacher absetzen und den Ball quer auf Kai legen, der erneut zum Schrecken der Gäste abschloss. Kurz danach ein vermeidbares Gegentor gegen die im Übrigen tadellos arbeitende Abwehr der Grollander. Nils wie immer mit vielen guten Aktionen aber auch mit riskanten, über die es nachzudenken gilt. 

In der Folgezeit sorgte insbesondere die Nummer sechs für Verwunderung über seinen teilweise überharten und unsportlichen Einsatz. Dafür bestrafte sich der Kicker jedoch zum Vergnügen der Umstehenden selbst mit einem Eigentor in der 83. Minute, womit das befürchtete Unentschieden abgewendet war.

Fußball 22.09.2020 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Derbysieg gegen Huchting im Trikotsatz der ersten Herren

Umkämpfter 1:0 Derbysieg gegen Huchting!
 
Die Vorzeichen am Sonntag standen auf Chaos, als man pünktlich 45 Minuten vor Anpfiff in Huchting vor den Kabinen bemerkte, dass die Trikots gar nicht da sind. Wir konnten uns dann noch spontan den Trikotsatz der ersten Herren ausleihen und so liefen wir gegen Huchting sogar im rot/schwarzem Dress auf. Danke an dieser Stelle nochmal an die Kollegen.
 
Nach dem vermeidbaren, aber verdienten Unentschieden gegen Findorff wollten wir zurück in die Erfolgsspur finden und uns im Derby natürlich auch nicht die Blöße geben. Beide Teams begannen konzentriert und ließen wenig zu. Somit erklärt sich auch die Ereignisarme erste Hälfte und das 0:0 zur Pause.
 
Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht wirklich. Es war ein umkämpftes aber nicht wirklich ansehnliches Spiel von beiden Teams. Und so kam es wie es kommen musste und das Spiel wurde durch eine einzige gelungene Aktion entschieden. Es war Herrmann, der im Mittelfeld den Ball hatte und den Laufweg von Maxi auf der rechten Seite erkannte. Er schlug einen präzisen langen Ball hinter die Abwehr vom FCH, Maxi nahm den Ball gut mit und stand auf einmal frei vorm gegnerischen Keeper und versenkte den Ball gekonnt im langen Eck.
 
Wir konnten das Ergebnis letzlich über die Zeit schaukeln und uns mit dem Derbysieg belohnen. Mit nun 7 Punkten aus 3 Spielen konnten wir uns schonmal ein bisschen oben in der Tabelle festsetzen.
 
Am kommenden Sonntag empfangen wir bei uns auf der Sportanlage DJK Blumenthal. Anpfiff ist um 15 Uhr.
 
Unsere Torschützen:
 
Maxi

Fußball 19.09.2020 von Michal Fuchs

E2 (U10): Zweites Spiel - zweiter Sieg. U10 gewinnt gegen BTS mit 5:3

Als wir beim Aufwärmen vom Schiedsrichter gerufen wurden, blockte ich lautstark ab und von Elternseite kam der Kommentar: "Auha Trainer ist angespannt!". Und ja das stimmte. Als ich nämlich vor der Saison dort für ein Freundschaftsspiel angefragt hatte kam nur die lakonische Antwort: "Wir haben fast nur 2010er. Was ist denn mit eurer Ersten?" Ich dachte mir OK, die sind wohl eine Nummer zu groß für uns.

Also die Jungs eingeschworen auf den Dauerfight. Vor dem Spiel den Gegner beobachtet, wer kann was, wer nicht, und dann die ganze Zeit die Jungs angefeuert bis die Stimmen von mir und Cotrainer Ben Wirthman nur noch krächzten.

Aber sie haben es geschafft unsere Jungs und Mädel. Wir haben sofort hoch gepresst und somit dem Gegner ein wenig das Konzept vermasselt. Schon früh kamen wir zu der ersten Chance durch Ben aber es sollte noch bis zur 14. Minute dauern, bis das erste Tor durch Ben verwandelt werden konnte. Zwischendurch dezimierte Mathis die Gegner kurzzeitig mit einer taktisch richtigen aber etwas zu heftigen Grätsche, sodass wir unfreiwillig in Überzahl spielten, weil die Gegner nur zu siebt antraten .... wegen Corona.... Zum Ende der Halbzeit dann ein zweites Tor von Davin, der endlich mal auf seiner Spur blieb und deswegen goldrichtig stand.

Anfangs der zweiten Hälfte ein dusseliges Gegentor. Danach legte Mathis erneut nach. Danach Ben und noch zweimal Mathis.

Wie immer definitiv zu erwähnen sind Benzwo und Sofia in der Abwehr und davor Henry, ohne die wir in diesem Spiel alt ausgesehen hätten. Meran und Selmin haben auch ihren Anteil und werden zunehmend kämpferischer, was uns als Trainern sehr viel Zuversicht in deren Entwicklung beschert. 

Mikko war wie immer ein guter Rückhalt, wenn ihm auch die krankheitsbedingte Trainingspause ganz offensichtlich in den Knochen steckte.

Nächsten Sonntag haben wir dann einen etwas unerwartet dicken Brocken vor uns. Die SG Ost hatte ich ehrlich gesagt nicht als so stark auf dem Schirm. Aber wenn wir die Einstellung von Freitag auch da an den Tag legen, ist auch das eine lösbare Aufgabe.

Heute am Samstagabend mussten wir den ersten Tabellenplatz erst einmal wieder räumen, da Eiche Horn gegen die Mädels aus Findorff 7:1 gespielt hat. Vier Tore weniger als wir! Wir brauchen uns also nicht zu verstecken!

 

Fußball 17.09.2020 von Michal Fuchs

E2 (U10): Landesauswahl! Sofia Crippa hat den Schritt in den Förderkader geschafft!

Jetzt ist es offiziell. Sofia Crippa, die mit den Jungs in der U10 spielt, wird Bremen künftig auf nationalem Parkett vertreten. Die bissige Verteidigerin hat sich mit ihrer guten Spielübersicht in den Focus von Thorsten Westenberger begeben und tat in zwei Probetrainings den Ansprüchen des Landeskaderplaners genüge. 

Zwar wird sie uns dann ab und an mal in der heimischen Mannschaft fehlen, allerdings überwiegt der Stolz, sie dort spielen zu sehen und weiter in unseren Reihen zu wissen.

Sofia ist Tochter eines Italienischen Vaters und einer deutschen Mutter, eine mezzo Italiana also. Sie kam vor gut einem Jahr zu uns, nachdem sie in Huchting als Spielerin abgelehnt wurde. Bei uns wurden ihre Fähigkeiten sofort erkannt und nach Kräften gefördert. Sie war nicht die erste und wird nicht die letzte sein, die von Grolland aus in die höheren Sphären des Fußballs aufsteigt!

Fußball 15.09.2020 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Sieg zum Start der neuen Saison

Geglückter Pflichtspielauftakt! 2:0 Auswärtssieg bei Schwachhausen

Am gestrigen Sonntag starteten wir in die neue Saison mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger TUS Schwachhausen. Den ersten Rückschlag mussten wir schon vor Anpfiff hinnehmen, als sich herauskristallisierte, dass Nico aufgrund einer Verletztung kurzfristig passen musste. Nach dem torreichen Testspiel vergangenen Sonntag wollten wir im ersten Punktspiel erstmal auf kontrollierte offensive setzen und hinten sicher stehen.

So erklärte sich dann auch die Ereignisarme erste Hälfte. Es ergaben sich kaum Torchancen auf beiden Seiten aber insgesamt hatten wir doch den ein oder anderen gefährlichen Abschluss und so hätte es zur Pause auch gut und gerne 1:0 für uns stehen können.

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild, aber auch mit deutlich stärkeren Phasen unsererseits. Trotzdem kamen wir zu wenig guten Torchancen aus dem Spiel heraus und so fiel das erste Tor des Spiel folgerichtig nach einem Standard. Herrmann wurde von Julian gut in Szene gesetzt und dann nach einer guten Bewegung im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sven souverän ins linke Eck und verlud den gegnerischen Keeper.

Nun probierte Schwachhausen natürlich nochmal alles um noch den Ausgleich zu erzielen, doch wir hielten gut dagegen und konnten alle Angriffsversuche verteidigen. Es boten sich uns zwar diverse Kontermöglichkeiten, aber die wurden zumeist ungenau bzw. zu hektisch ausgespielt und so kam es wie es kommen musste und auch der zweite Treffer fiel nach einem Elfmeter. Rexhep beförderte den Ball per Einwurf zu Herrmann, der den Ball nahe der Grundlinie festmachte und dann von einem Verteidiger zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Herrmann selbst auch in die linke Ecke.

Abschließend können wir uns über eine konzentrierte und disziplinierte Defensivleistung freuen und über den ersten Pflichtspielsieg in der neuen Saison. Nun geht es darum auf dieser Leistung aufzubauen und die eigenen Offensivbemühungen noch besser auszuspielen. Am kommenden Sonntag empfangen wir den nächsten Aufsteiger SG Findorff zum ersten Heimspiel der neuen Saison. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Unsere Torschützen:
1x Sven (Elfmeter)
1x Herrmann (Elfmeter)

Fußball 15.09.2020 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Gerechtes unentschieden beim Heimdebüt

Punktverlust im ersten Heimspiel der neuen Saison! 2:2 gegen die SG Finforff
 
Am gestrigen Sonntag empfingen wir bei bestem spätsommerlichem Wetter die SG Findorff bei uns auf der Anlage für unser erstes Heimspiel in der neuen Saison. Wir mussten weiterhin auf unseren Spielmacher Nico verzichten und zusätzlich leider auch noch auf unseren Kapitän und Abwehrchef Malte.
 
Trotzdem kamen wir einigermaßen gut ins Spiel und konnten relativ früh in Führung gehen. Die Spieler hielten sich an die Anweisungen vom Trainer und spielten einen Angriff schön über die rechte Außenbahn aus, auf der Rexhep viel Platz hatte und die Übersicht behielt und am zweiten Pfosten Paddy bediente, der souverän einschob. Eigentlich sollte uns die Führung noch weitere Sicherheit geben, aber leider hielt die Führung nicht allzu lange. Durch einen in der Entstehung eher ungewöhnlichen Elfmeter kam Findorff zum Ausgleich und bis zur Pause plätscherte die Partie vor sich hin.
 
Auch nach der Pause kamen wir nichtmehr so richtig ins Spiel und die Findorffer gewannen Stück für Stück die Oberhand. Und so kam es wie es kommen musste und wir kassierten den zweiten Gegentreffer nach einer unübersichtlichen Situation im eigenen 16er. Wir nahmen nun einige Wechsel vor und versuchten mit aller Macht noch den Ausgleich zu erzielen. Der Ausgleichstreffer fiel dann auch ca. eine Viertelstunde vor Schluss wieder durch einen schönen Angriff über die Außenbahn. Wieder war es Rexhep der viel Platz auf seiner Seite hatte, diesmal über links und wieder behielt er im Strafraum die Übersicht und legte quer auf den mitgelaufenen Abdul, der souverän einschob. Der relativ späte Ausgleichstreffer zog das Momentum nochmal auf unsere Seite und so versuchten wir sogar das Spiel noch einmal zu drehen, was und aber leider nicht gelang.
 
Abschließend können wir mit unserer eigenen Leistung nicht wirklich zufrieden sein, denn alles in Allem hat uns die nötige Aggressivität gegen den Ball gefehlt, um den Gegner in Schach zu halten. Nächste Woche geht es für uns weiter mit dem Derby gegen den FC Huchting. Anpfiff dort ist um 13 Uhr.
 
Unsere Torschützen im Überblick:
1x Paddy
1x Abdul

Fußball 13.09.2020 von Jannis bösche

1. Herren: Torreicher Auswärtssieg

Beim 4:3 bei Findorf II bewies die 1. Herren ihren  Siegeswillen !

Die Mannschaft musste wiedermal in allen Mannschaftsteilen umgestellt werden, da aufgrund von Verletzungen und kurzfristigen privaten Absagen die eigentliche  Startaufstellung nicht zum Einsatz kommen konnte. So reisten wir mit 14 Leuten nur an, wobei 2 Spieler mit Kay und Jenne noch angeschlagen waren. Aber wir haben in dieser Saison einen Kader, der selbst solche Situationen kompensieren kann. Wir mussten uns in der Zusammensetzung und auf dem kleinen Rasenplatz erst zu Recht finden und so kam der Gegner auch in den ersten Minuten zu einigen Chancen, von der eine zum 1:0 führte. Doch dieses war der Startschuss für uns besser ins Spiel zu kommen. Es war mal wieder der bärenstarke Dimi, der nach einem langen mustergültigen Pass sich durchtankte , den Torwart noch umkurvte und mit Links zum 1:1 einschoß. Wir legten weiter nach und setzten den Gegner mit langen Bällen immer mehr zu. Das 2:1 war die  Konsequenz,, die der sich in einen Rausch spielende Dimi verwandelte. Wir holten kurz Luft und verloren einmal die Ordnung, die der Gegner mit dem 2:2 bestrafte. Die Jungs variierten ihr Spiel mehr und mehr und es wurden nicht nur mehr lange Bälle geschlagen, sondern wir kombinierten uns mehr und mehr auch durch. Genau solche eine Aktion führte dazu, das wiederum Dimi sich durchspielte und auf dem freistehenden Luka weiter gab, der zum 3:2 Pausenstand verwandelte.

Nach der Halbzeit stellten wir uns kompakter auf  und ließen so kaum noch eine Chance zu. Das Mittelfeld, angeführt vom starken Sebi zusammen mit  Uka, Luka  sowie Dimi machten die Räume eng. Die Abwehr wurde durch die Einwechslungen von Jenne auf links auch immer stabiler. Das Spiel von hinten raus mit Philipp, der mal wieder einen starken Eindruck hinterließ, wurde mit unserer Maschine Nils immer besser und Tobi hinterlässt auf der rechten Seite von Spiel zu Spiel einen immer stärkeren Eindruck. Die Entwicklung von unserem Torwart Mika macht auch immer mehr Spaß und zeigt nochmal mehr wie aus einer Notlösung ein Glücksgriff werden kann. Die gesamte Mannschaft versprühte einen Siegeswillen, der deutlich zu spüren und zu sehen war. Es war mal wieder der laufstarke Dimi, der sich im Dribbling gegen 2 durchsetzte und zum 4:2 einschoß. Der Gegner war am Boden und wir hätten da den Sack ganz zu machen müssen. Leider fiel nicht das 5 Tor für uns , sondern aus dem Nichts fiel der Anschlußtreffer zum 4:3 für den Gegner. Die zu erwartende Hektik in den Schlußminuten blieb aber aus, weil wir es verstanden es spielerisch und taktisch klug auszuspielen.

Fazit : 4 Tore auswärts sind eine Duftmarke, die allerdings durch die 3 Gegentore ein wenig getrübt wird. Allerdings beeindruckte diese "Rumpftruppe" wieder einmal durch ihren Siegeswillen und mannschaftlichen Geschlossenheit. Wir müssen uns jetzt noch mehr auch auf das Spiel gegen den Ball konzentrieren, damit zukünftig solche starken Spiele vom Ergebnis sich noch deutlicher wiederspiegeln. 

Gruß Torsten

Beitragsarchiv