header
Fußball 24.04.2016 von Michal Fuchs

1. B-Jugend : 4:2 OT wird punktelos vom Acker geschickt!

Ein Heimspiel! Eins von zwei in dieser Saison! warum eigentlich? Das weiß wohl nur der BremerFV und ich und Eltern und Spieler könnten .....

Dabei ist er doch gerade wieder so schön unser Grollander Rasen. Endlich wieder bespielbar, dank wenig Regen in letzter Zeit, obwohl die Drainage im Eimer ist und wir sicher noch bis ins nächste Jahrzehnt auf einen Kunstrasenplatz warten müssen, konnten wir heute mal wieder auf einem guten Platz spielen.

Ersatzgeschwächt, mit einem einzigen draußen, der gerade zwei Wochen vorher in den Verein eingetreten ist, gingen wir in die Partie und wollten die gewinnen. Wollten. Nur was war das wieder? Ist das die Grollander Krankheit oder ist das das Grollander System? Erstmal Tiefschlaf auf dem Platz. Ein Gegentor zum aufwecken und dann fangen wir an? Klar das ist System ;-) Erstmal den Gegner in Sicherheit wiegen und dann vom Platz fegen. So machen wir das in Grolland. Von der Ersten bis zur D :-) . 

So kam's dann auch. Erst ein Tor kassiert. Mit Ansage. Alle im Tiefschlaf. Dann gegengehalten. Yendrik trifft. Kaum hatte man sich gefreut, kam noch ein Ball ins Netz. Nun waren endlich alle wach und vor allem Laurenz im Tor, der dann noch sensationell einen Elfer pariert! Nun hab ich zwei Elferkiller im Tor!

Nach der Halbzeit wechseln die Torhüter und Erik, der als LAV gut gearbeitet hatte, wechselte nun ins Tor und Laurenz ging als linke Spitze auf den Platz und fackelte nicht lang. Dann war das Spiel wieder ausgeglichen. Nun stimmte endgültig die Richtung. Theo  nahm einen zurückgelegten Pass Volley und semmelte den zum 3:2 ins Netz. 

Dann noch ein Jokerwechsel. Für Ferhat, der sich immer besser ins Team integriert, kam erneut Yendrik und machte mit dem 4:2 den Sieg klar.

Wen haben wir vergessen? Viele! Kai, der in ungeliebter Verteidigerposition spitzenmäßig gearbeitet hat, Ben, an dem links nichts vorbeilief; Chantal, die auch mal zwei Innenverteidigerposten übernehmen kann, damit wir mal mehr nach vorne werfen können; Jakob, dessen brettharter Fernschuss immer eine Gefahr ist; Martin, der kleinste Riese, der hinten mit dem Kopf Bälle rausholt, die selbst OTs Große nicht erreichen.  

Das hat Spaß gemacht mit Euch Jungs und Mädel.

Nächste Woche haben wir eine härtere Nuss zu knacken. Aber mit der Mannschaft ist alles möglich! 

Wenn mal alle beim Training sind und wir auch mehr Taktik trainieren können (das kann man nicht mit sieben), dann werden wir da gegenhalten können!