header
Fußball 13.03.2016 von Michal Fuchs

1. B-Jugend : Saisonauftakt nach Maß 5:0 gegen Mahndorf Arbergen

Raus aus der Halle - Rauf auf den Rasen! Darauf hatten wir uns alle gefreut und wurden erst einmal enttäuscht. Bei bestem Fußballwetter wurden die Jungs vom Dorf mitten in der Stadt, von den Jungs vom Dorf am Rande der Stadt, auf deren Schlackeplatz begrüßt. Nichts war's mit schönem Grün, schmerzende Schürfwunden auf Schlacke standen an. Egal. Wut runterschlucken, wir wollten schließlich Fußball spielen und möglichst auch gewinnen.

Das wurde dem Grollander Team erst fast unmöglich, da plötzliche Abgänge aus der Mannschaft, ein riesen Krankenlager und eine Konfussfahrt das Team auf ein Minimum zusammenschrumpfen ließen und dann erst am Spieltag ein Aushilfsspieler von der E und zwei halbwegs genesene Stammkräfte, die Mannschaft auf 11 wachsen ließen und die schwanende Katastrophe des Unterzahlantritts abwenden konnten. Noch etwas störte die Zuversicht: Kein Vorbereitungsspiel draußen konnte uns den Sprung aus der Hallensaison erleichtern.

Um so erstaunter war dann auch der Trainer, der seine Jungs ohne Feldvorbereitung in blitzsauberer Formation und gut arbeitender Viererkette aus Noah, Ben, Lennard und Kai, auf dem Platz sah und das befürchtete Chaos einfach ausblieb. Anscheinend hatte eine kleine Abseits-Angriffsübung ausgereicht, die Unterschiede zur Halle wieder auf den Plan zu rufen, und so arbeitete Grolland gut und solide gegen einen zuerst ernstzunehmenden Gegner. Nach 13 Minuten musste der gerade wieder genesene Jannis planmäßig dem Helfer aus der E-Jugend weichen und dieser, Luca, war es dann, der die Grollander in der 17. Minute in Führung schoss. Die von der letzten Saison leidgeprüfte Mannschaft des Gegners schien schnell aus dem Gleichgewicht zu geraten, und so war es dann Theo, der nur vier Minuten danach den zweiten Treffer landete. Danach wurde es konfus, der Gegner schien konzeptlos aber darin gefährlich. Grolland verlor ebenfalls zeitweise die Ordnung, rettete den Zwischenstand aber in die Halbzeit. Der oft geforderte aber sicher haltende Keeper Laurenz, konnte nun aufs Feld wechseln und dann vor dem Keeper weiter für einen sauberen Kasten sorgen.

In der zweiten Halbzeit agierte Grolland wieder deutlich konzentrierter und erarbeitete sich Chance um Chance. Das Spiel fand weitgehend in der Hälfte der Gegner statt und Luis im Tor bekam den Ball gerade einmal zweimal in der ganzen Halbzeit überhaupt in die Hände. Bereits in der 36 Minute schloss dann Jannis, der seinen zweiten Kurzeinsatz ablieferte, zum 3:0 ab. Lennard, dem erst beim Spielbeginn aufgefallen war, dass er über den Winter gewachsen war, spitzelte dann das 4:0 mit Winterstiefeln in die Maschen und in der 47. Minute hämmerte Jakob mit gewohnt heftigem Spann den Ball unter die Latte und damit ins Netz. Danach ließen wir noch reichlich Chancen liegen und hätten eigentlich noch reichlich zählbares mitnehmen können, was die Freude über den gelungenen Saisonstart aber nur unwesentlich trübte.

Weiter so Jungs und Mädel - so macht's Laune!